TEXTEC Software ist

                                                

Die linguistic engine EXTRAKT ist in dem Suchportal LexiQuo integriert und sorgt für optimale Suchergebnisse.

LexiQuo (deutsch)
 

LexiFon

LexiFon ist eine phonetische Suche in der Wikipedia. Das bedeutet, daß Suchbegriffe (Eigennamen und geografische Bezeichnungen) auch dann gefunden werden können, wenn der geschriebene Suchbegriff nicht korrekt ist.

 

Die aufgrund der lautlichen gefundenen Treffer werden durch die Berechnung der Unterschiede zwischen Suchwort und Treffer (Levenshtein-Distanz) bewertet und sortiert.

Der Abgleich der Begriffe geht über ca. 500.000 Worteinträge.

 

Diese Suche kann natürlich auf beliebige Daten angewendet werden.

 

Ein Beispiel:

Es wird nach dem Namen "Rielke" gesucht.

Diesen Namen gibt es nicht in der deutschen Wikipedia. Es werden deshalb folgende

Namensvarianten angeboten:

 

  • bielke
  • mielke
  • pielke
  • rieke
  • riele
  • rielle
  • rilke
  • tielke
  • zielke

 

 

LexiFon nutzt den TRAPHO-Server in Verbindung mit der LexiQuo-Suche.

 

LexiFon testen!

 

 

Beispielsuche mit Lexifon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Beispiel wird nach dem (ehemaligen) französischen Staatspräsidenten gesucht. Der eingegebene Name Sarkosy ist falsch geschrieben. Wikipedia schlägt sarköy vor. Lexifon schlägt die folgenden Varianten vor (im kleinen rechten Fenster):

 

  • sarkozy
  • sarkis
  • saragosa
  • sargis
  • sarkies
  • serkes
  • serkis
  • sirkis
  • surkis
  • saragossa
  • serges
  • serioux
  • sierks
  • syrakus
  • sergeis
  • sergius
  • siracusa
  • siragusa
  • sirocks
  • sorex
  • isauricus
  • sergius ii

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1995-2017 TEXTEC Software Dr. Erwin Stegentritt

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt. Probieren Sie es selbst aus!